Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Singlebörsen-Ratgeber
Aktualisiert im November 2017

frauen thailand und philippinen logo

Thailändische Ehefrau oder Filipina?
Asiatische Länder für die Eheanbahnung

Norwegen und Albanien sind beide europäisch, aber doch recht unterschiedlich. Ähnlich groß sind die Unterschiede innerhalb Asiens. Wir erläutern Ihnen hier, welche Länder für die Eheanbahnung in Asien geeignet sind.

Neben diesem Teil des Ratgebers, der zu weiten Teilen von Asiatinnen-Experte Dr. Horst Siewert verfasst wurde (siehe Interview), sollten Sie auf jeden Fall auch folgende Artikel lesen:

Mit "Asien" meinen wir in diesem Ratgeber-Artikel übrigens nicht das gesamte Asien, sondern alles, was landläufig als "Fernost" bezeichnet wird. "Nahost" (vor allem arabische Länder) lassen wir aus, da wir bisher kein Interesse bei deutschen Männer daran feststellen konnten, eine "Frau Scheich" zu ehelichen - ganz abgesehen davon, was Frau Scheich dazu sagen würde (Buchtipp: "Die Asiatische Frau").

  1. Eheanbahnung: Frauen aus Japan und Korea
  2. Frauen aus China, Hongkong und Taiwan kennenlernen
  3. Chancen zur Eheanbahnung in Indien
  4. Partnervermittlung in Indonesien und Malaysia
  5. Partnersuche in Vietnam, Kambodscha und Laos
  6. Frauen aus Thailand kennenlernen
  7. Eheanbahnung: Philippina heiraten
Singlebörsen, die Sie Ihnen den Weg zu Frauen aus Asien ebnen

1.
match.com fürs Ausland


2.
AfroIntroductions.com


3.
AsianDating.com

Bei der Eheanbahnung in Asien ist grundsätzlich zu bedenken, dass der Deutsche nicht allein auf der Pirsch ist. Er begibt sich gemeinsam mit Amerikanern, Australiern, Engländern, Franzosen, Italienern und vielen anderen Nationalitäten auf die Suche nach einer asiatischen Frau als Partnerin.

Asiatische Länder im Eheanbahnungs-Vergleich

Abgesehen von Ihren uns unbekannten persönlichen Präferenzen ("Eine Thai muss es sein!") achten wir im Weiteren vor allem auf politische, religiöse, "frauentechnische" und ähnliche Gesichtspunkte bei der Eheanbahnung, Heiratsvermittlung und Ehevermittlung.

Wir finden in Asien fast durchweg von Männern dominierte Gesellschaften, in denen Frauen offiziell weniger zu sagen haben. Trotzdem nehmen Frauen natürlich, im jeweils kulturell vorgegebenen Rahmen, am Alltagsleben teil. Immer dann, wenn es um die Familie und Kinder geht, haben Frauen meist mehr Entscheidungsfreiheit.

In Asien gibt es durchaus auch Politikerinnen in Spitzenämtern. Diese Ämter haben asiatische Frauen dann allerdings auch wieder meist Männern zu verdanken. Oft handelt es sich dabei um Familienmitglieder wie den Mann, den Bruder oder den Vater der asiatischen Frau.

Asiatische Länder sind zum großen Teil christlich, hinduistisch und buddhistisch geprägt. Während es im weltoffenen Hongkong keinerlei Reisebeschränkungen gibt, war Myanmar bis 2011 von der Außenwelt abgeschottet. Ab 2011 kündigte die Junta (langlebigste Militärdiktatur Südostasiens) demokratische Reformen an.

Aus politischen und wirtschaftlichen Gründen sehen es aber einige Länder, wie beispielsweise China, nicht gerne, wenn ihre Frauen von Ausländern "weggeheiratet" werden. Nach der Einführung der Ein-Kind-Politik haben sich dort die Geschlechterverhältnisse verschoben – vor allem auf dem Land.

Die Bauern wollen (auch heute noch) mehrheitlich einen Sohn als Versorger der Familie. Dies hat zu einem Männerüberschuss in China geführt. Als liberalere Länder, bei denen der Männer- und Frauenanteil sich besser die Waage hält, gelten Thailand und die Philippinen.


Partnervermittlung in Asien 1
Japan und Korea

Seit den 1980er Jahren haben es Japan und Korea zu großem Wohlstand gebracht und sind daher nicht auf den "reichen Onkel aus Deutschland" angewiesen.

In diesen Ländern ist der Wunsch nach Europäern erfahrungsgemäß gering. Daher ist eine der besten Strategien für eine Ehevermittlung über landesspezifische Partnervermittlungsagenturen zu gehen. Diese kennen sich am besten aus.

Mehr zum Leben und Lieben in Japan finden Sie in unserem Special:


Partnervermittlung in Asien 2
China, Hongkong und Taiwan

Deutschland unterhält zu China seit 1972 diplomatische Beziehungen. In den letzten Jahrzehnten haben sich diese Beziehungen freundschaftlich und gut entwickelt. China ist der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands in Asien; Deutschland wiederum ist Chinas wichtigster Handelspartner in Europa.

Der Markt für Eheanbahnungsinstitute, Ehe- und Heiratsvermittlungs-Agenturen für Deutsche ist eher klein. Ähnlich wie für deutsche Unternehmen dürfte die Eheanbahnung in China für Sie daher ein echtes Abenteuer werden. Für viele Chinesinnen ist übrigens "kao pu" (Verlässlichkeit) ein wichtiges Auswahlkriterium bei der Partnerwahl.

Hongkong und Taiwan sind wiederum verhältnismäßig reich, so dass dort das Bedürfnis nach Heiratsvermittlung mit Westmännern gering ist. Und falls eine Frau aus Hongkong einen deutschen Mann kennenlernen möchte: Kein Problem für sie, denn in der Finanzmetropole Hongkong arbeiten tausende Männer mit deutschen Wurzeln.


Partnervermittlung in Asien 3
Indien

Im hinduistischen Indien herrscht Männerüberschuss und der größte Teil aller Ehen wird durch die Eltern arrangiert. In sozial stärkeren und moderneren Familien wird Wert auf gegenseitiges Einvernehmen gelegt. Die Eltern schlagen einen Ehepartner vor. In ärmeren Familien hingegen spielt der Wille des Brautpaares eine untergeordnete Rolle.

Die Praxis, dass die Eltern der Braut eine Mitgift an den Bräutigam zu leisten haben, ist zwar seit langer Zeit verboten, jedoch immer noch gebräuchlich.

Aufgrund der weit verbreiteten Armut stehen reiche Männer, die im Ausland leben, hoch im Kurs für Inderinnen. Allerdings nur ausgewanderte Inder, die es beispielsweise in den USA oder in England zu etwas gebracht haben.


Partnervermittlung in Asien 4
Indonesien und Malaysia

Indonesische Frauen werden von vielen westlichen Männern als sehr hübsch empfunden. Allerdings verbietet es die Tradition, dass man als Europäer eine Indonesierin einfach so anspricht. Da indonesische Frauen zumeist muslimischen Glaubens sind, dürfen sie nicht außerhalb ihres Glaubens heiraten. Indonesische Frauen mit christlichem Glauben stellen eine absolute Minderheit dar.

Eine Ausnahme ist das Ferienparadies Bali. Orte wie Kuta, Seminyak, und Legian sind wegen der vielen Touristen aus Australien, Japan, Deutschland und den Niederlanden stark „verwestlicht“.

Die Malaiinnen sind wahlweise chinesischer oder muslimischer Herkunft. Wenn's sein muss, dann beauftragen Sie eine Agentur zur Eheanbahnung oder Heiratsvermittlung.


Partnervermittlung in Asien 5
Vietnam, Kambodscha und Laos

Laos ist Thailand an sich sehr ähnlich - bis auf die Tatsache, dass es kommunistisch ist. Viel Spaß bei der gemeinsamen Ausreise aus dem Einparteienstaat.

Nach langen Jahren des Bürgerkrieges ist Kambodscha seit 2002 einigermaßen zur Ruhe gekommen und pflegt seine junge Demokratie. Tourismus funktioniert, aber die Partnervermittlungs-Infrastruktur steckt noch in den Kinderschuhen.

Unser Tipp in dieser Region ist ganz klar Vietnam! Das Land boomt, ist (trotz Kommunismus) wirtschaftlich sehr stark und hat sich auf Touristen eingestellt. Die Frauenwelt ist aufgrund der vielen internationalen Auswanderer durchaus empfänglich für Männer aus dem Westen.


Partnervermittlung in Asien 6
Thailand

Das Land ist neben Vietnam und den Philippinen eines der offensten und freundlichsten Länder für Europäer. Viele haben ihren Wohnsitz dorthin verlegt oder leben für ein paar Jahre im Land.

Die Thais werden im Allgemeinen als sehr freundlich beschrieben. Da die buddhistische Lehre die Prostitution anders sieht, sind manche Damen in Bangkok Sekretärinnen oder Lehrerinnen und haben den Liebesdienst als zusätzliche Einnahmequelle.

In der Regel kommen die "Ladies" aus dem nordöstlichen Teil Thailands, dem Isan. Thais werden von Europäern in sexueller Hinsicht offener als Philippininnen wahrgenommen. Das liegt an der Religion, welche den Umgang mit Sex und Nacktheit unterschiedlich propagiert. Viele Thais sind bei westlichen Männern so beliebt, weil sie auch ihre Rolle als gebende Frau ausfüllen.

Einen Nachteil haben Thaifrauen jedoch: Sie sind fürchterlich eifersüchtig. Sie wissen, dass viele wohlhabende Thaimänner mehrere Freundinnen ("Mia Noi", was so viel wie Nebenfrau bedeutet) haben und mit diesen eine zweite oder dritte Familie gründen wollen. Das prägt natürlich den Sozialcharakter und der Stachel der Eifersucht ist gelegt. Selbst Bardamen sind eifersüchtig. Sie werden nach einiger Zeit als zahlender Stammgast betrachtet - und jede, die versucht Sie wegzulocken, wird mit bösen Worten oder Schimpf bedacht.

Buchtipp:
Die Asiatische Frau

Eine Thai-Frau erwartet in der Regel, dass der Mann ihr ein Haus schenkt. Es ist Europäern, beziehungsweise Ausländern, aber nicht erlaubt Grund und Boden in Thailand zu erwerben. Die trotzdem reichlich vorhandenen Auslandsimmobilien sind oft auf die einheimische Ehefrau überschrieben. Das hat im Falle einer Scheidung natürlich gravierende Folgen, wie man sich als gescheiterter Ehemann deutlich ausmalen kann. Sämtlicher in Thailand erworbener und bezahlter Grundbesitz ist damit in den Wind geschrieben. Eine Ausnahme bilden Eigentumswohnungen („Condominium“). Diese dürfen von Ausländern legal erworben werden.

Englisch wird an allen thailändischen Schulen ab der Mittelstufe gelehrt. In der Oberstufe wird der Unterricht komplett in Englisch durchgeführt.

Thailand ist ein Land der Gegensätze und Kontraste. Die Wirtschaft ist eine der liberalsten in der Welt und Thailand besitzt eine über lange Zeit funktionierende Monarchie. Niemals würden es Thais erlauben, dass die Königsfamilie in den Schmutz gezogen wird.

In allen Geschäften hängen Bilder des Königs. In den Kinos wird ein kurzer Spot mit der Königsfamilie gezeigt und die Nationalhymne abgespielt. Lästern Sie nicht darüber, stehen Sie auf, wenn alle aufstehen. Respektieren Sie die Kultur und Mentalität der Thais. Abfällige Bemerkungen über die Königsfamilie können als Majestätsbeleidigung mit Haftstrafen bis zu 15 Jahren bestraft werden.

Wenn Sie sich unsicher über das Alter einer Frau oder deren Status sind, lassen Sie sich ihren Personalausweis zeigen. Jeder Thai bekommt diesen mit der Volljährigkeit. Der Thai-Kalender beginnt mit dem Geburtstag von Buddha, also 543 Jahre vor unsere Zeitrechnung. Eine Frau mit dem Geburtsdatum 2520 ist also im Jahre 1977 geboren. Aber Vorsicht: Ausweise sind häufig gefälscht.

Die Todesrate für Touristen liegt in Thailand und den Philippinen höher als in anderen Gebieten. Das Auswärtige Amt bezeichnet das öffentliche Leben in Thailand nach dem Militärputsch im Mai 2014, als weitgehend normal. Da Meinungs- und Versammlungsfreiheit allerdings weiterhin sehr stark eingeschränkt sind, wird empfohlen Demonstrationen und Menschenansammlungen zu meiden.

In den Neunziger Jahren geriet Thailand in den Ruf ein "Paradies" für Pädophile zu sein. Dieser unberechtigte Ruf führte zu Kinderprostitution. Prostitution ist in Thailand, trotz des großen Angebotes, allerdings verboten.

Ein häufiges Delikt gegenüber Touristen ist Raub in Thailand. Es gibt auch Todesfälle. Deshalb sollten Sie vorsichtig sein und überlegen wen Sie mit ins Hotelzimmer nehmen. Gute Hotels verlangen den Ausweis von Hotel-Besuchern und notieren sich Namen und Anschrift.


Partnervermittlung in Asien 7
Philippinen

Man könnte die Philippinen als eine Art Wasserwelt bezeichnen. Tauchen, Schwimmen, Segeln und Fischen sind beliebte Sportarten; zumindest bei Touristen. Basketball gilt als Nationalsport auf den Philippinen.

Die Philippinen bestehen aus insgesamt 7107 Inseln, von denen 3144 benannt wurden. Etwa 880 dieser Inseln sind bewohnt. Als Ehemann einer Philippinin kann man, auch wenn man eine andere Nationalität hat, Grundbesitz erwerben und Grundstücke auf den eigenen Namen eintragen lassen.

Philippinischen Frauen werden, wie vielen Asiatinnen, häufig sehr gute Eigenschaften zugeschrieben. So werden sie oft mit Warmherzigkeit, Loyalität, Mütterlichkeit, Impulsivität und Anpassungsfähigkeit in Verbindung gebracht. Zudem sollen die meisten liebevoll, anpassungsfähig und fleißig sein.

Den philippinischen Frauen wird zudem nachgesagt, dass sie extrem schön sind. Ihre Bewegungen werden als anmutig beschrieben und sie gelten weithin als sehr freundlich. Natürlich müssen nicht immer alle Eigenschaften auf jede Filipina zutreffen. Manche hat es auch einfach nur auf einen guten Versorger aus dem Westen abgesehen. 

Das Geheimnis der relativ schlanken Filipinas ist nicht etwa eine spezielle Diät, sondern schlicht und einfach viel Obst und Gemüse. Schweinefleisch, Geflügel, Fisch, Meeresfrüchte und Reis sind Grundnahrungsmittel auf den Philippinen.

Früher traf man kaum eine Frau ohne Kinder an. Das hat sich jedoch geändert. Viele Frauen verhüten und die Armut ist niedriger als in vielen westlichen Ländern. Philippinische Frauen sind sehr flexibel, die Arbeitslosenzahlen äußerst gering und das Wirtschaftswachstum auf den Philippinen ist höher als in so manch anderem Land.

Die allgemeine Kriminalitätsrate auf den Philippinen ist hoch. In manchen Regionen sollte man sich als Europäer nicht alleine aufhalten. Man sollte nur wenig Bargeld mit sich tragen und Wertgegenstände nicht offen sichtbar mit sich führen. Vor allem in muslimischen Regionen sollte man vorsichtig sein, da hier große Gefahr besteht, sowohl ausgeraubt als auch entführt zu werden.

Fazit:

Wesentlich mehr Männer in Deutschland gehen eine Ehe mit einer asiatischen Frau ein, als deutsche Frauen einen asiatischen Mann heiraten – was aber definitiv auch vorkommt.

Wir wünschen Ihnen viel Glück und Erfolg bei der Partnersuche in Asien; sicherlich erscheinen Sie bald mit einer traumhaft schönen Partnerin oder ihrem Traummann auf dem nächsten Fest.


Henning Wiechers beobachtet seit 2002 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.



Weiterführende Artikel:


Die wichtigsten Singlebörsen-Testergebnisse:

Test Kontaktanzeigen-Sites

Test Partnervermitlung

Test Singlereise-Agentur

Test Sexpkontakt-Portale

seitensprung-agenturen

Test Dating-Apps

Kontaktanzeigen-
Sites
Partner-
vermittlung
Singlereisen Sexkontakt-
Portale
Seitensprung-
Agenturen
Dating-
Apps

Zur Startseite   |   Zum Seitenanfang

 

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.