Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Singlebörsen im Test

Der komplette iLove-Test 2017

Hier finden Sie alle wesenlichen Details zu iLove.de, welche wir in der Test-Kategorie "Die besten deutschen Singlebörsen" für Sie untersucht haben. Die Kurzfassung vorweg: Es gibt da draußen bessere Angebote!

iLove.de

2003 in Berlin gegründete Single-Community für Jüngere

Gesamt-Bewertung:

Die Mitgliederstruktur von iLove.de:

6.000.000
seit Gründung 2003
54 : 46

"iLove ist eine schon ältere, aber noch einmal ordentlich aufgepeppte Flirt-Community für das junge Publikum. Rund 1/3 der Mitglieder sind keine Singles. Mittleres Preis-Segment."

Henning Wiechers
(testet seit 2003)

Deutlich besser als iLove.de:


1.
LoveScout24 DE


2.
PARSHIP.de


3.
Zoosk.com

Und nun der ganze Test-Bericht:

Was ist iLove?

iLove.de wurde im Juni 2003 in Berlin als Tochter der Jamba AG gegründet. iLove ist zwar eine recht große Community, allerdings sind 1/3 der 5,4 Millionen iLove-Mitglieder aus Deutschland Nicht-Singles, sprich Leute, die nur andere nette Menschen kennenlernen möchten. Insgesamt verzeichnet iLove 6 Millionen Mitglieder. Aktive Singles gibt es rund 100.000 pro Monat auf dieser Seite.  

Die Suche nach heißen Dates oder der großen Liebe steht hier nicht wirklich im Vordergrund. Bei iLove handelt es sich eher um Social Dating. iLove zielt praktisch eine Mischung aus Dating und Social Networking an:

Dating goes social.

iLove-Funktionen

Die Mitglieder sind dementsprechend für alles offen und die technischen Möglichkeiten von iLove sind beeindruckend. So kann man sein Profil mit Facebook, Twitter, Instagram oder Foursquare verbinden und damit nicht nur seinen Status teilen sondern auch die besten Fotos, Playlists und Videos bei iLove einbinden - quer durch die ganze Social Media Landschaft hindurch. Natürlich ist mit iLove auch Standort-basiertes Flirten (via GPS) möglich.

Für wen eignet sich iLove?

Für Singles mit ernsthaften Absichten ist iLove wegen der Verquickung mit den verschiedensten sozialen Netzwerken (iLove bezeichnet sich selbst als "Social-Dating-Community") daher nicht der allerbeste Ort. Unsere Testerin hat sich auch ein wenig gewundert und findet: "Da kann ich doch gleich zu Facebook gehen, da sind auch weniger Fakes unterwegs".

iLove-Login: So ist die Mitgliederstruktur

Das Geschlechtsverhältnis liegt mittlerweile bei 54% Männern zu 46% Frauen bei iLove - hier wurde einiges getan in den letzten Jahren. Die Zahl der Neuanmeldungen bewegte sich zu Spitzenzeiten mal um die 4.000 pro Tag - darunter inzwischen leider auch viele Fakes.

iLove Altersverteilung und geografische Verteilung
iLove-Altersdurchschnitt:
- Männer: 25,8 Jahre
- Frauen: 24,6 Jahre
- Mindestalter: 16 Jahre

'Fakes' unter den iLove-Profilen

Die Texte werden bei iLove lediglich automatisch auf Fakes hin überprüft, und das funktioniert nur mit mittlerem Erfolg. Für den klassischen Faker ist iLove daher ein wahres Eldorado. Deshalb also eine Warnung vorab.

Der aktive Fake-Schutz bei iLove ist eher mäßig. Hier kann man als Frauen getarnt kostenlos ihre SMS-Dienste, 0900-Nummern usw. bewerben. Männer erhalten dann die entsprechenden Mails.

iLove-Design

Nach berechtigter Kritik kommen wir nun aber mal zu den guten Dingen bei iLove.de. Wir können gleich sagen: Ja, die gibt es natürlich! Nachdem die Seite schon knapp 15 Jahre auf dem Buckel hat, wurde sie rundum schick gemacht und kann sich von außen jetzt wirklich sehen lassen. Innen ist die Seite noch ein bisschen altbacken. Der Aufbau erinnert an alte FriendScout24-Zeiten:

ilove design innen

iLove-Account anlegen

Für das persönliche iLove-Profil und die Suche nach Kontakten steht ein längerer Katalog mit Standard-Fragen am Anfang. Darin etwa enthalten sind 25 vorgegebene Fragen für freie Texte, z.B. "Was macht meine Traumfrau aus?" oder "Was schätzen andere an Dir?".

Und mit den circa 10 Standardfragen zum Charakter runden Sie das ganze dann ab. Motivationsfördernd zeigt der "Datingfaktor" an, was Sie noch ausfüllen sollten, um die Attraktiviät Ihres Profils ins Unendliche zu steigern.

Das persönliche iLove-Profil
Ein persönliches iLove-Profil.

Gute und schlechte Noten im iLove-Test

iLove bietet einen recht spannenden Blog rund um Singles und LiebeEine gute Note gibt es auch für die Übersichtlichkeit der iLove-Seite und die klare Navigation.

Punktabzug hingegen für das Fehlen einer offiziellen "Ich will mein Profil löschen"-Funktion. Wer sein iLove-Profil löschen will, der muss sich an den Kundenservice wenden. Positiv sind wiederum die guten und zuverlässigen Wege zur Kontaktaufnahme. Postalisch ist iLove erreichbar unter:

iLove GmbH
Karl-Liebknecht-Straße 32
10178 Berlin

Telefonisch unter: 01806 555 115, 0,20 €/Anruf. Weiterhin über den Kunden-Live-Chat oder per Mail (info-de@ilove.net).

So kann man bei iLove kostenlos unterwegs sein

Wenn man sich eine hübsche Kontaktanzeige gebastelt hat, kann's mit der Suche losgehen. Dafür steht Ihnen die schnelle oder die detaillierte Suchfunktion zur Verfügung. Oder Sie zappen sich mal durch die Wer-ist-online-Funktion.

Für die Suche gibt es neben dem Umkreis auch Kriterien wie der gewünschte Beziehungsstatus (Flirt, Partnerschaft) oder das Alter Ihres Traumpartners/Ihrer Traumpartnerin. Die Suchergebnisse bekommen Sie in einer Galerie angezeigt.

iLove-Flirtmails

Flirtinteressierte können Sie anmailen und Sie werden auch per e-Mail benachrichtigt, wenn Sie eine neue Flirtmail erhalten haben. Wenn Sie das zu sehr nervt, kann diese Funktion allerdings auch abgestellt werden (in Ihren Profil-Einstellungen).

Lob für den Bilderservice bei iLove

Einen guten Service bietet die Social-Dating-Community bei den Fotos. Man kann seine Bilder kommentieren ("Ich auf Mallorca ;-)") und mit einem Hashtag versehen. Die manuelle Foto-Freigabe erfolgt durch iLove in der Regel binnen 48 Stunden (die Texte sind sofort online).

Von außen hat iLove eine neue, moderne und stylische Optik. Im iLove-Loginbereich hat sich allerdings in den letzten Jahren optisch nicht besonders viel getan.

Ist iLove kostenlos bzw. welche Kosten gibt es?

Die Kosten für iLove.de halten sich in Grenzen. Kostenlos kann man wie immer Kontaktanzeigen aufgeben, suchen (Männer eine begrenzte Zeit, Frauen immer) und Kontaktanfragen lesen.

Nur Premium-Mitglieder können andere Singles kontaktieren und auf Flirt-Mails reagieren. Auch der Chat ist nur für Premium-Mitglieder nutzbar. Gezahlt werden kann per Handy-Rechnung, Telefonrechnung, Kreditkarten, PayPal, Click&Buy sowie GiroPay.

Wer sich jetzt mit iLove.de nicht ganz sicher ist...
Hier geht's gleich zu den Testsiegern im Flirtsegment!

iLove-App fürs mobile Flirten

Ein nettes Schmankerl ist die iLove-App fürs Handy (weitere spannende Flirt-Apps finden Sie in unserer Rubrik zu Dating-Apps). Anfang 2011 kam dann auch die iLove iPhone-App heraus, Anfang 2012 zog die iLove Android App nach. So können Sie unterwegs flirten, mailen und nette Leute kennenlernen. Interessanter Weise sind die Hälfte der User der App in Nordamerika angesiedelt, laut iLove.

iLove in mobiler Form ist erhältlich für: iPhone, Android, Blackberry, Windows Phone und als mobile Webseite für Smartphones.

Wie kann man bei iLove kündigen?

Wer nicht bis spätestens einen Tag vor Ablauf der Premium-Mitgliedschaft gekündigt hat, wird automatisch um einen Abrechnungszeitraum verlängert - das ist aber so weit fair und gibt keinen Anlass zur Meckerei.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, erledigen Sie beim Premium-Vertrag die iLove.de Kündigung nicht einen Tag, sondern einfach eine ganze Woche vorher.

iLove.de - Kostenlos:

  • Kontaktanzeige aufgeben
  • Suchfunktion (für Männer eine Zeit lang, für Frauen immer)
  • Suche in "Wer-ist-online"
  • Kontaktgesuche lesen

iLove.de - Kosten und Preise:

  • 1 Woche: 4,99 € (zahlbar nur per Handy-Rechnung)
  • 1 Monat: 9,99 €
  • 3 Monate: 19,99 €
  • 12 Monate: 59,99 €

Diese Services haben im Test besser abgeschnitten:


1.
LoveScout24 DE


2.
PARSHIP.de


3.
Zoosk.com

Das sagen die Macher über ihren Service:

Oliver Thiel
VP Marketing/Sales bei ilove

» Unser Interview mit iLove.de

Typische Fragen unserer Leser:

Gibt es bei ilove Abzocke?

Hat jemand mit ilove Erfahrungen?

Kennt jemand die ilove Kosten?

Was ist bei ilove kostenlos?

Wie und wann muss ich bei ilove kündigen?

Test-Kategorie, in der dieser Dating-Service gelistet ist:

Welche Alternative(n) gibt es?

Die folgenden Dating-Services haben nach dem Erkenntnissen unseres Tests eine identische Zielgruppe angesprochen:

Regionale Stärke der Marktführer:

Wie viele User haben die Marktführer in Ihrer Region?

Der Autor:

Henning Wiechers beobachtet seit 2002 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.
Die Test-Kategorie "Die besten deutschen Singlebörsen" aktualisiert er alle 3 Monate.

 

Zur Startseite   |   Zum Seitenanfang

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.