Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Singlebörsen-News vom 27. Januar 2005:

Single-Klischees müssen revidiert werden

Studie: Viel weniger Singles als angenommen / Selbstbewusst und optimistisch / Zweisamkeit ist wichtiger als Sex

Hamburg, 27.01.2005. Nicht 14 Millionen, sondern 11,2 Millionen Singles leben in Deutschland. Das zeigt jetzt die PARSHIP.de Single-Studie 2005. Die Studie, für die das Marktforschungsinstitut Innofact AG mehr als 2.500 Personen in der relevanten Altersgruppe von 18 bis 69 Jahren zu insgesamt rund 100 Aspekten befragt hat, widerlegt viele gängige Klischees: Singles sind nicht grundsätzlich frustriert. Sie sind sogar optimistischer als in Partnerschaft Lebende. Singles sind keine verantwortungslosen Egozentriker. Zwei Drittel sind sogar mit den finanziellen Lasten für Singles zugunsten von Familien einverstanden. Sie sind nicht oberflächlich, sondern sehnen sich nach Verbindlichkeit und langfristiger Partnerschaft. 

Anders als die bisherige Statistik, die die Zahl der Singles von der Zahl der Ein-Personen-Haushalte ableitete, definiert die PARSHIP.de Single-Studie den „Single“ anhand der Frage „Besteht eine Partnerschaft oder nicht?“. Erstmals sind somit auch eine Einteilung von Singles in Altersgruppen und die genaue Betrachtung ihres Lebensgefühls möglich.

Die deutschen Singles: Alter, Geschlecht und Wohnort

Die größte Single-Gruppe stellen mit 3,6 Millionen die 18- bis 30-Jährigen. Nur 69 Prozent der Personen in dieser Altersgruppe leben in einer festen Partnerschaft. Mit zunehmendem Alter sinkt dann der Anteil der Singles: So gibt es gut 2,7 Millionen Singles zwischen 31 und 40 Jahren (Singleanteil in dieser Altersgruppe: 20 Prozent). Am geringsten ist der Anteil von Singles in den Altersgruppen der 41- bis 50- und 51- bis 60-Jährigen mit 14 bzw. 16 Prozent. Bei den Über-60-Jährigen steigt der Singleanteil dann wiederum auf knapp 20 Prozent.

Es gibt insgesamt etwa gleich viele Singlemänner wie Singlefrauen. Bei den jüngeren Singles ist ein leichter Männerüberschuss zu verzeichnen, bei den über 50-jährigen Singles ist der Frauenanteil überdurchschnittlich hoch.

Singles sind Stadtmenschen, darauf ließen schon die Schätzungen anhand der Ein-Personen-Haushalte schließen. Dennoch ist der Anteil der Singles in Großstädten mit über 500.000 Einwohnern überraschend hoch: Hier machen Singles mit 34 Prozent ein gutes Drittel der Bevölkerung aus. In ländlicheren Gebieten liegt der Singleanteil zum Teil unter 14 Prozent.

Wie sind sie – die Singles?

Die meisten Singles bleiben länger als ein Jahr allein. Nur etwa 11 Prozent finden innerhalb von drei Monaten nach dem Ende einer Beziehung einen neuen Partner.

Singles sind selbstbewusst. Eher als in Partnerschaft Lebende beschreiben sie sich als charmant, attraktiv und schlank. Mit ihrer momentanen Situation sind die Singles aber eher unzufrieden: 69 Prozent der in Partnerschaft Lebenden geben an, „sehr zufrieden oder zufrieden“ zu sein – im Vergleich dazu nur 54 Prozent der Singles. Interessant: Männer, die in einer Partnerschaft leben, sind wesentlich unzufriedener als (ihre) Frauen.

Als störend an ihrem Singledasein empfinden die meisten Singles vor allem die Einsamkeit und den fehlenden Austausch mit einem Partner. Nur ganz wenigen fehlt der Sex.

Freizeit: Singles verbringen viel Zeit allein und meiden Paare

In Bezug auf ihre Freizeitaktivitäten unterscheiden sich Singles kaum von in Partnerschaft Lebenden. Weder gehen sie mehr aus, „um unter Menschen zu kommen“, noch sind sie weniger aktiv, weil vielleicht die passende Begleitung fehlt. Generell verbringen Singles viel Zeit allein, schauen etwas weniger TV als Personen, die in Partnerschaft leben, lesen weniger Zeitung und hören weniger Radio. Sie lesen mehr Zeitschriften und Bücher, treiben etwas mehr Sport und sind tendenziell eher an kulturellen Dingen interessiert.

Viele Singles, vor allem die 41- bis 50-Jährigen, genießen die Freiheit, tun und lassen zu können, was sie wollen. Gefragt nach den positiven Aspekten des Singledaseins ist dies die einzige häufiger genannte Antwort.

Nur ungern verbringen Singles Zeit mit Paaren. Über 50 Prozent stört es, dass sie sich bei solchen Gelegenheiten wie „das 5. Rad am Wagen“ fühlen. Knapp 20 Prozent der Singles sind von guten Ratschlägen und Kuppelversuchen befreundeter Paare genervt. 13 Prozent gestehen, dass sie eifersüchtig auf das Glück von Paaren sind.

Kaum “Sex-and-the-City-Singles”: Nur acht Prozent möchten eine Affäre

Nur etwa 14 Prozent der befragten Singles bezeichnen sich als „überzeugte Singles“ – die große Mehrheit ist unfreiwillig Single. 46 Prozent wünschen sich ausdrücklich eine feste Partnerschaft. Nur acht Prozent aller Singles hoffen auf eine unverbindliche Affäre. Überraschend ist, dass gerade die jüngeren Singles eine langfristige Partnerschaft suchen: 40 Prozent der Altersgruppe der 18- bis 30-Jährigen äußern diesen Wunsch explizit. Allerdings haben erstaunlich viele junge Singles bereits Zweifel, ob sie jemals den richtigen Partner finden. Singles sind aber keineswegs gefrustete Pessimisten: 53 Prozent sehen die Zukunft insgesamt „sehr positiv“ oder „positiv“. Nur 45 Prozent der in Partnerschaft Lebenden sind ähnlich optimistisch.

Singlemännern ist vor allem politische Informiertheit wichtig. Bei den Singlefrauen fällt dieser Wert etwas geringer aus. Sie geben dafür etwas häufiger an, gerne shoppen zu gehen und Wert auf Mode, Styling und Accessoires zu legen. Dennoch entsprechen auch die Singlefrauen nicht wirklich dem Bild des „Sex-and-the-City-Singles“. So sind Singles insgesamt tendenziell sparsam und in finanziellen Dingen weniger risikofreudig als vielfach angenommen.

Ziele der PARSHIP.de Single-Studie 2005

„Es war überfällig, dass die Singles als Bevölkerungsgruppe genauer untersucht werden“, meint Dr. Arndt Roller, Geschäftsführer der PARSHIP GmbH. „Wir verstehen Singles noch besser und können unser Angebot für sie optimieren. Die Studie hilft Singles, ihre eigene Situation besser zu beurteilen und leichter zu verändern. Der Politik liefert sie Anhaltspunkte dafür, wie Singles der Weg in die Partnerschaft und Familie erleichtert werden kann.“ Die PARSHIP.de Single-Studie soll künftig jährlich mit unterschiedlichen Schwerpunkten erhoben werden.

Anmerkung der Redaktion:
Dass die Zahl der Singles nicht mit der Zahl der rund 14 Millionen Ein-Personen-Haushalte übereinstimmt, ist logisch. In unserem aktuellen Online-Dating-Report 2005 kamen wir über ein relativ komplexes Schätzverfahren auf 11,4 Millionen "Singles auf Partnersuche" - was ja erstaunlich exakt mit dem Ergebnis dieser innofact-Studie (11,4 Millionen) übereinstimmt.

Übrigens: Von diesen 11,2 Millionen sind rund 6,5 Millionen regelmäßig im Internet unterwegs und damit potenzielle Kunden für Online-Dating-Angebote.

Quelle: innofact/Parship


 
Wissenswertes über PARSHIP.de:

» Wie gut ist PARSHIP.de wirklich?
» Unser Interview mit PARSHIP.de

 

Mehr Singlebörsen-News:

Marktanalyse Online-Dating von der FH Bonn Rhein-Sieg (27.04.2004)
Singleboersen-Vergleich.de testet Online-Dating-Anbieter (09.04.2004)
Züricher Studie zu Online-Paarbeziehungen (12.01.2004)
Licht im Dunkel der Single Portale: Singleboersen-Vergleich.de (18.07.2003)
Internet-Partnersuche - Untersuchung von TNS EMNID (14.02.2003)

 

Zur Singlenews-Übersicht   |   Zum Seitenanfang

Alle News zum "Online-Dating":



» Singlenews-Übersicht

Unsere zentralen Singlebörsen- Testergebnisse:

test kontaktanzeigen

Kontaktanzeigen
Die besten Portale für Ihre Kontaktanzeige

» Kontaktanzeigen-
   Portale im Test

test partnervermittlung

Partnervermittlung
Lebenspartner per
Vermittlungs-
algorithmus

» Partnervermittlung
   im Test

test seitensprung

Seitensprung
Organisieren Sie sich anonym eine Affäre!

» Seitensprung-
   Agenturen im Test

test sexkontakte

Sexkontakte
Via Inserat zum erotischen Abenteuer

» Test: Portale für
   Sexkontakte

test singlereise

Singlereisen
Gemeinsam statt einsam reisen

» Test Singlereisen
Natürlich sind wir auch bei Facebook:
Unsere Rubriken rund um die Welt der Singlebörsen:

singletipps

Ratgeber-Artikel
rund um die Welt der Singlebörsen

» Zu den Tipps!

partnerbörsen interviews

Exklusiv-Interviews
mit Singlebörsen-
Machern und Experten

» Zu den Interviews!

test singlebörsen detailanalysen

Detail-Analysen
zu den beliebtesten
Singlebörsen

» Zu den Analysen!

singlebörsen regionale stärke

Regionale Stärke
Wie stark sind große Singlebörsen in Ihrer Region?

» Singles in Ihrer Nähe!

blinddate speeddate locations

Blinddate-Plätze
Gute Locations in 100 Großstädten

» Zu den Locations!
 

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.