Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Glossar zu Begriffen aus der Welt der Singlebörsen

Stichwort / Definition "Seitensprung"

Als Seitensprung bezeichnet man eine erotische Beziehung außerhalb einer Ehe oder einer anderen festen Bindung. Der Begriff stammt aus der Neuzeit und ist relativ unscharf gehalten: Er sagt nur aus, dass die Beziehung neben der Ehe ("zur Seite") besteht, aber nicht, mit wem sie eingegangen wird, wie intensiv sie ist, wie lange sie dauert, erklärt nicht die Motive, aus denen sie entstanden ist. Nicht einmal der genaue Inhalt der Beziehung wird mit dem Wort beschrieben.

Voraussetzung für einen Seitensprung ist eine bestehende, feste, monogame Beziehung. Die meisten Autoren verwenden das Wort für eine ungeplante Beziehung - er entwickelt sich also aus der zufälligen Begegnung mit einer anderen Frau oder einem anderen Mann, die beide nutzen, um sich erotisch zu nähern.

Das Online-Lexikon Wikipedia weist darauf hin, dass der Seitensprung nur eine zeitweilige Orientierung zu einem anderen Partner bedeutet. Dies deutet darauf hin, dass sich zwischen den Partnern, die an einem Seitensprung beteiligt sind, keine starken, jedenfalls aber keine dauerhaften emotionalen Bindungen herausbilden. Ein typischer Seitensprung wäre demnach der "Kurschatten", der nur in der besondern Situation der Kur von Bedeutung ist. Die Psychologin Brigitte Lämmle, die intensiv an Seitensprung-Themen gearbeitet hat, begrenzt den Zeitrahmen für einen Seitensprung auf "maximal neun Monate" - dann würde einer der Beteiligten die Sache beenden oder eben die vorhandene Beziehung auflösen, weil aus dem Seitensprung Liebe geworden ist.

Wenn man die Geschichte der Ehe betrachtet, so gab es in früheren Zeiten, namentlich außerhalb der Städte, nur selten solche Gelegenheiten zum Fremdgehen. Auch war die Anzahl der in Frage kommenden Personen, die sich die Freiheit eines Ehebruchs nehmen konnten, eher gering, zumal von einem eigentlichen Seitensprung nur gesprochen werden kann, wenn Partnerin oder Partner annähernd ebenbürtig sind und für die Liebe kein Entgelt bezahlt wird.

Heutzutage ist das Internet eine wichtige "Quelle" für den Seitensprung. Abgesehen von den speziellen Seitensprung-Agenturen finden sich auf allen Arten von Online-Dating-Portalen gewisse Prozentsätze von Seitensprung-Suchenden.

Genug von der "Seitensprung"-Theorie?

Auf in die Praxis:

 

 

Wer hat das hier über "Seitensprung" geschrieben?

Pamela Moucha arbeitet seit vielen Jahren als Redakteurin und Singlebörsen-Testerin und ist unsere Ansprechpartnerin für die Medien sowie Interviews mit den Machern der Branche.


Letzte Aktualisierung im Mai 2017


Zurück zur Glossar-Übersicht   |   Startseite

Zur Übersicht:



» Alle Glossar-Einträge

Unsere wichtigsten
Singlebörsen-Tests im Überblick:

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2018 - Impressum