Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Das Seitensprung-Dossier

dossier bild

Was sind die Gründe für's Fremdgehen?
Seitensprung-Motive: Wer sie kennt, brauch sich keine Sorgen machen.

In diesem Abschnitt unseres Dossiers zum Thema Seitensprung dreht sich alles um die Hintergründe, die hinter einem Online-Night-Stand-Abenteuer bzw. einer langen Affaire stehen.

Was bewegt die Seitenspringer, aus ihren Beziehungen auszubrechen?

Diese Seite gehört zu: "Hintergrundwissen zum Seitensprung"

In diesem Abschnitt des Seitensprung-Dossiers werden verschiedene Aspekte des Fremdgehens erläutert.

INHALTSVERZEICHNIS AUFKLAPPEN

Wir erläutern Ihnen in diesem Abschnitt drei Aspekte, die sich der Thematik widmen, was Menschen bewegt, sich einem Seitensprung hinzugeben - und wer sich dabei am besten als möglicher Partner für eine erotische Affäire eignet:

Seitensprung-Motive 1
1. Erotische Affaire gab es überwiegend außerhalb der Ehe

Die Ehe galt lange Jahre als soziale Institution, in der Frau und Mann zusammenleben, wirtschaften und Kinder aufziehen. Von erotischem Vergnügen konnte in der Ehe früherer Zeiten oft überhaupt nicht die Rede sein. Die damalige Gesellschaftsordnung, das "Strenge Patriarchat" machte es nur dem Mann möglich, eine erotische Affäre außerhalb der Ehe zu suchen: Je nach seiner Macht und seinen Geldmitteln kamen dafür zunächst gewöhnliche Frauen, wie Sklavinnen, Dienstmägde oder die Töchter der Leibeigenen in Frage, dann aber auch in der Liebe besonders befähigte Frauen wie Bademägde, gewöhnliche "freie Weiber" (im heutigen Sprachgebrauch wären es Huren) und Kurtisanen. Besonders den Kurtisanen wurde die Fähigkeit zugesprochen, Männer durch ihre gesamte erotische Persönlichkeit zu fesseln - es handelte sich also nicht nur um reine sexuelle Dienstleistungen.

Seitensprung-Motive 2
2. Erotische Affaire aus reiner Lust an Erotik und Sex

Heute nimmt man an, dass die sexuelle Lust in der Ehe nach drei, maximal sieben Jahren erheblich nachlässt. Zwar können Ehepaare dafür sorgen, die körperliche Lust aufeinander wieder aufzufrischen, doch bieten Seitensprünge und eine erotische Affäre in der Regel die größeren Sensationen. Der Alltag bietet nicht nur zahllose Gelegenheiten zum Flirt, auch die Hemmschwelle zur Liebesnacht außerhalb der Ehe ist deutlich geringer geworden - nicht nur bei verheirateten Männern, sondern auch sehr deutlich bei gebundenen Frauen.

Als einen der wichtigsten Gründe und stärkstes Motiv für eine erotische Affaire nennen Psychologen immer wieder den Wunsch nach erregendem Sex: Frauen wie auch Männer nannten in einer kürzlich veröffentlichten Seitensprung-Umfrage "sexuelle Defizite in der eigenen Partnerschaft" als Tor zum Seitensprung. Insgesamt gaben 76 Prozent der befragten Männer und sogar 84 Prozent der Frauen an, aus sexueller Unzufriedenheit den Seitensprung gewagt zu haben.

Seit Frauen und Männer tatsächlich in Theorie und Praxis gleiche Rechte genießen, machen Frauen mehr und mehr Gebrauch davon, den ersten Schritt in Richtung "Fremdgehen" und damit zum Seitensprung zu tun. Heute wird gerne angenommen, dass Frauen damit einen inneren Auftrag der Evolution verfolgen, nämlich Sperma von möglichst vielen erfolgreichen Männern aufzunehmen, um damit Kinder mit unterschiedlichen, aber positiven Eigenschaften zu gebären.

Erstaunlicherweise geben Menschen ihre erotische Affäre heute der Forschung gegenüber freimütig zu. Zwar hatte auch der berühmte amerikanische Sexualforscher Alfred Kinsey schon festgestellt, dass 50 Prozent der von ihm befragten Männer und für damalige Verhältnisse beachtliche 26 Prozent der Frauen schon einmal außereheliche sexuelle Begegnungen hatten, jedoch wurden seine Studien später oft angezweifelt.

Heute wird davon ausgegangen, dass bis zu 80 Prozent der verheirateten Westeuropäer schon einmal außerehelichen Sex hatten. Die "Ausreißer nach unten" werden auf die unterschiedlichen Befragungstechniken zurückgeführt. Berücksichtigt man nun noch, dass bei Männern teils auch Bordellbesuche als "Seitensprünge" gewertet wurden, so erscheint der vergleichsweise geringe Anteil untreuer Ehefrauen in einem anderen Licht.

Hier gibt es tolle Seitensprung Gelegenheiten:

1.
C-DATE DE


2.
Lovepoint.de


3.
VictoriaMilan.de

Seitensprung-Motive 3
3. Frauen werden bei erotischer Affaire aktiver

Tatsache ist, dass Frauen seit den 1970er Jahren immer selbstbewusster werden und damit auch über ihre eigene Lust bestimmen wollen. Empfinden sie also beim Ehemann keine ausreichende sexuelle Erfüllung mehr, so versuchen sie, diese bei einem anderen Mann zu finden. Da viele Frauen die Gesetze des Flirts und der Annäherung sehr genau kennen, müssen sie "in freier Wildbahn", also Bars, Büros und dergleichen, nur bestimmte Signale aussenden, um Männer anzulocken. Seit den 1990er Jahren kann man aber auch bereits beobachten, dass vereinzelte Frauen sich selber auf die Suche nach einem  Sexkontakt begeben, den "ersten Schritt" selber tun und von sich aus Männer ansprechen, um sie erotisch zu verlocken und die Männer dann zu verführen.

In allerjüngster Zeit, also höhstens seit 2005, wird beobachtet, dass einzelne Frauen Männer direkt darauf ansprechen, eine erotische Affäre mit ihnen einzugehen - vom One-Night-Stand über Seitensprünge bis hin zur sorgfältig eingefädelten längeren Affäre. Diese Beobachtung setzt sich im Internet fort, in dem Frauen ganz gezielt nach Männern suchen, von denen sie sich erotische Sensationen und Abwechslung erhoffen.

Hier finden Sie übrigens Seitensprung und Sexkontakt für eine erotische Affaire in Ihrer Region.

Übrigens hat die Seitensprungbörse Lovepoint ihre Mitglieder zu deren Fremdgeh-Motiven befragt: Studie über die Gründe von Seitensprüngen.

Weiter geht's im Dossier:


Unsere Themen-Dossiers:

Dating & Online-Dating
(34 Kapitel)

Kontaktanzeigen
(44 Kapitel)

Partnervermittlung
(31 Kapitel)

Seitensprung
(36 Kapitel)

Osteuropa's Frauen
(42 Kapitel)

Love-Scam
(17 Kapitel)


Seitensprung gesucht? Schauen Sie hier:

seitensprung-agenturen

Test Sexpkontakt-Portale

Test cougardating-Sites

Test spezielle Sexpartner

Testbericht
Seitensprung-
Agenturen
Testbericht
Sexkontakt-
Portale
Testbericht
Cougar-Dating-
Sites
Testbericht
BDSM &
Swingerdating

Zur Startseite   |   Zum Seitenanfang

 

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2018 - Impressum