Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Infos zu großen Partnerbörsen: Partnersuche.de Abofalle

Info -  Partnersuche.de Abofalle

Ja, was denn nun:
Wie die Partnersuche.de Abofalle umschiffen?

Partnersuche.de Screenshot

Partnersuche.de - so sieht's aus

Achtung, Partnersuche.de wird in wenigen Tagen dichtgemacht!
Anmelden lohnt nicht mehr.

In unserer langjährigen Beobachtung des Verhaltens der User beim Online-Dating und ganz generell im Web stellen wir immer wieder fest, dass Nutzer im Internet oft viel leichtfertiger und unvorsichtiger ein "rechtskräftiges Geschäft" abschließen als in der Offline-Welt.

3, 2, 1 meins - das Motto spiegelt die leichtfertige Mentalität der User bei Online-Deals.

Und dass Sie dementsprechend auch viel leichter in solche ärgerlichen Gruben wie beispielsweise eine Partnersuche.de Abofalle hineintappen.

Keine Partnersuche.de Abofalle für wachsame Dater

Dabei müsste das nicht sein, wenn User ein bisschen aufmerksamer wären. Es wäre nicht verkehrt, würde man im Netz die gleiche Vorsicht an den Tag legen wie beim dem Klassiker des unlauteren Geschäftsgebarens - dem unbekannten Staubsaugervertreter.

Aktuell ist die Partnersuche.de Abofalle passé

Warum sollte nicht auch eine Singlebörse aus Schwächen lernen und sich positiv entwickeln? Partnersuche.de zeigt jedenfalls, dass das möglich ist. Noch bis Mitte 2013 im Fokus der Kritik wegen der knallharten Abo-Politik, sind die Macher des Portals nun in sich gegangen und haben einige begrüßenswerte Änderungen vorgenommen:

So können Sie jetzt, ehe Sie eine kostenpflichtige Premium- oder Testmitgliedschagft eingehen, erst einmal 3 Mails gratis versenden und Anfragen von Premium-Mitgliedern kostenlos beantworten.

Eine gute Seite braucht Mitglieder und Traffic

Das wären im Prinzip gute Gründe, diese Online-Partnervermittlung ernsthaft zu testen, denn von technischer Seite her gesehen ist Partnersuche.de wirklich einwandfrei. Größte Schwäche nach wie vor: Die Seite konnte - vielleicht durch die negativen Schlagzeilen der Vergangenheit, bislang noch nicht allzu viele Besucher davon überzeugen, als zahlendes Premium-Mitglied aktiv zu werden.

Schade, denn nur so kommt schließlich Schwung in die Mitgliederdatei - wir wünschen daher also, dass die Verbesserungen auch in Punkto Partnersuche.de Abofalle von der Single-Community honoriert werden.

Was genau ist/war die Partnersuche.de Abofalle?

Es hört kein User gern, aber es muss der Wahrheit halber dennoch einmal gesagt werden: Wenn Sie in so ein Ärgernis wie eine Partnersuche.de Abofalle hineintappen, müssten Sie sich am meisten über sich selbst ärgern, denn Sie hätten es vermeiden können! Der Gesetzgeber schützt den Verbraucher durch das Button-Lösung-Gesetz vor derartigen Fallstricken.

Das Gesetz schreibt vor, dass unmittelbar vor dem KAUF-Button darüber aufgeklärt werden muss, welche Folgekosten Ihnen aus dem Angebot entstehen, wenn Sie es nicht fristgerecht wieder kündigen.

Diesen kurzen Text sollten Sie aufmerksam durchlesen, dann werden Sie sich nicht über das Thema der Partnersuche.de Abofalle den Kopf zerbrechen müssen.

Das riecht ein wenig nach Partnersuche.de Abofalle

Partnersuche-Abofalle: ein Verstoß-Beispiel

Was Sie hier sehen, ist ein klarer Verstoß gegen das Button-Lösung-Gesetz: Der Text steht nicht oberhalb des grünen Jetzt-kaufen-Buttons und, was noch viel wichtiger ist, im Kleingedruckten sind die Folgekosten nicht in ihrer Gesamtheit erwähnt.

Hier müsste stehen, welche Summe Sie insgesamt für die 24 Monate Folgemitgliedschaft bei Nichtkündigung zu erwarten haben. Damit wäre dieser Deal also rechtswidrig...

Apropos Partnersuche.de Abofalle: Sie haben sich gebessert.
Auf Bild klicken, um es zu vergrößern

...wenn nicht noch etwas folgen würde. Seit den Verbesserungsmaßnahmen aber folgt der entscheidende Teil noch, ehe Sie sich zum Kauf entscheiden, und deshalb müssen wir nun sagen:

Die Partnersuche.de Abofalle besteht so nicht mehr

Wenn Sie auf den obigen Jetzt kaufen-Button klicken, kommen Sie auf eine Folgeseite, auf der Ihnen die Gesamtkosten Ihres gewählten Abos und die Kosten bei Nichtkündigung transparent aufgeführt werden. Und deshalb bekommt Partnersuche.de in Sachen Abofalle hier definitiv unsere Absolution.

Die Partnersuche-Abofalle umschiffen

Auch, was wir in der Vergangenheit zu diesem Thema gesagt haben sollte Sie nicht unnötig verängstigen: Ihnen kann beim Abschluss eines Partnersuche-Probeabos überhaupt nichts passieren und Sie können in aller Ruhe ein jedes 14-Tage-Probe oder Schnupper-Abo abschließen, wenn Sie nur eines beachten: die fristgerechte, schriftliche Kündigung. Am besten per Einschreiben auf dem Postweg.

Das kostet Sie nicht viel mehr als ein Stück Papier, ein wenig Druckerschwärze, den Gang zum Postamt und eine Briefmarke. Und dann sind Sie auf der bombensicheren Seite und können über solche Sachen wie eine befürchtete Partnersuche.de Abofalle nur milde lächeln. Die Adresse: Unister GmbH, Barfußgäßchen 11, 04109 Leipzig

Vor der Partnersuche.de Abofalle keine Angst haben

Wenn Sie diese eine Goldene Regel der fristgerechten schriftlichen Kündigung per Einschreiben beachten, dann kann Ihnen eigentlich nichts passieren. Es wurde viel geschimpft in der Vergangenheit über die böse Partnersuche.de Abofalle, aber wie Sie sehen, können Sie mit überschaubarem Aufwand und ein bisschen Umsicht Partnersuche.de sorgenlos als komfortables Portal für Ihre Partnersuche nutzen!

 

...oder lesen Sie erst unseren Testbericht zu Partnersuche.de

Alternativen zu Partnersuche.de:

1.
PARSHIP.de


2.
ElitePartner.de


3.
eDarling.de

Wer hat das hier geschrieben?

Henning Wiechers beobachtet seit 2002 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.
Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.

Letzte Aktualisierung im Januar 2017

Zur Fragen-Übersicht   |   Zum Seitenanfang

Partnersuche.de Abofalle" und unser Test-Ergebnis:


So denken wir über Partnersuche.de (Online-Partneragentur des Leipziger Internetunternehmens Unister, Launch 2009):

"Partnersuche.de war eine bunte Alternative unter den Partnervermittlungen im Web - der Service vegetiert allerdings nur noch dahin..."


Singleboersen-
Vergleich.de


Testergebnis:
Partnersuche.de wurde zuletzt im Januar 2017 mit bewertet.

Mögen Sie diese Hilfestellung?

Share!

Neben diesem Beitrag "Partnersuche.de Abofalle" haben wir für Sie getestet:

Kontaktanzeigen-
Sites

Online-
Partnervermittlungen

Seitensprung-
Agenturen

Sextreffs
im Web

Ähnliche Seiten wie "Partnersuche.de Abofalle":

Aus einem etwas anderen Blickwinkel haben wir auf den folgenden Seiten noch mehr Material zu Partnersuche.de für Sie zusammengestellt:

» 

Partnersuche.de-Interview

» 

Gibt es bei Partnersuche.de Abzocke-Trends?

» 

Wie kann ich bei Partnersuche.de kündigen?

» 

Erwarten mich bei Partnersuche.de Kosten?

» 

Was ist bei Partnersuche.de kostenlos?

» 

Partnersuche.de Test: Gute Ergebnisse?

 

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.